Donnerstag, 20. August 2015

Luxuria mit Kragen im Ostseewind




Heute nehme ich euch noch einmal mit an einen Lieblingsplatz an die Ostsee. Die Fotos für dieses Kleid sollten unbedingt am Strand aufgenommen werden. Das hatte ich mir in den Kopf gesetzt und da mussten wir dann mit ein "wenig" Ostseewind vorlieb nehmen. Für den Abend und die Nacht waren Unwetter angesagt und am Tag konnte man das auch schon erahnen. Es gab tolle Wellen und es war wahnsinnig windig. Ihr könnt euch vorstellen, wie spannend es war Fotos zu machen.

Wo ich euch nun schon verraten habe, wo farbANKEr unterwegs war, bleibt nun noch die Frage, wie mein Kragen an das Kleid "Luxuria" von erbsünde kommt? Mit der Erlaubnis von Ilka von erbsünde darf ich euch heute diese Variante vorstellen. Ich habe die Luxuria genau so genäht, wie im ebook beschrieben. Den Kragen habe ich ergänzt. Wie ich dabei vorgegangen bin, zeige ich euch hier.


So sah meine erste Idee aus, die ich Ilka beim Probenähen für die Luxuria gezeigt habe. Die Idee hat sich dann in meinem Kopf etwas verändert und es blieb ein "einlagiger" Kragen, der dann aus Stoff passend zum Kleid tatsächlich entstanden ist. 


Ich habe einen langen Streifen von ungefähr 170 cm x 27 cm zugeschnitten und zu einem Ring geschlossen. Die Ränder habe ich mit der Overlock versäubert. Damit man es auf dem Foto besser sehen kann habe ich dezentes pink als Garn gewählt. ;-) 




Den unteren Rand habe ich gesäumt und den oberen Stoffrand habe ich nach innen gelegt um einen Tunnel zu nähen. In den Tunnel habe ich nun ein Gummiband eingezogen und die Länge durch Anprobieren ermittelt. Meine Luxuria habe ich genau nach dem Ebook genäht. Das Bändchen am Hals habe ich allerdings nur für die Anprobe benötigt, um zu ermitteln an welchen Stellen ich den Kragen fixieren möchte. Der Kragen ersetzt dann das Bändchen. Ich habe ihn auf der Naht vom Kragentunnel an den oberen Rand vom Kleidtunnel. Nun ist das Kleid mit Kragen auch schon fertig! 

In der Zwischenzeit, während wir Fotos gemacht haben, waren die beiden farbANKEr-Kinder fleißg und haben Eis gekocht und ich durfte es natürlich probieren. Sand-Eis mit pinken Streuseln schmeckt mir wirklich besonders gut. Köstlich! 


Fotos und Text von farbANKEr (Anke Broeker) www.farbANKEr.de
 ebook „Luxuria“  von erbsünde (Ilka Matthiessen)

Wenn euch meine Anleitung gefallen hat, sagt es gerne weiter. Außerdem freue ich mich über eine Verlinkung und einen Link zu eurem fertigen Werk. Viel Spaß beim Nähen!


Viele liebe Grüße 
Anke


verlinkt: RUMS
               erbsuende

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen